Bruxismus-Wenn der Kiefer schmerzt

Während der Nachtruhe sollte sich der gesamte Leib relaxen und regenerieren, jedoch in stressigen Lebenslageen oder Zeiten in denen man unter Druck steht, verarbeitet der Körper im Schlaf Erlebtes und Hektik, Anliegen mit dem Partner, Prüfungsstress, Unmut in der professionellen Tätigkeit.

Ebenso geschwind kann das Malmen natürlich obendrein wieder verschwinden, wenn beispielsweise die Prüfungen absolviert wurden und die Hektik passé ist.

Erste Phänomene dafür könnten zum Beispiel Kopfschmerzen nach dem Aufstehen, Kieferknochenknacken, Beschwerden im großen Kaumuskel oder harte Knötchen sein, die man vielleicht auch nur beim Abtasten des Kaumuskels bemerkt, da es gegebenenfalls stark Schmerzen kann.

Dies können alles mögliche Ursachen für unangenehme Verspannungen in der Kiefermuskulatur sein.

In der Nachtruhe spürt man nicht wie kräftig man Zähne knirscht- oder presst, die Heftigkeit, die dabei wirkt, ist enorm - ca. 40 Kilo Kompression mögen in diesem Bezug auf den Backenzähnen lasten, mehr Heftigkeit denn bei dem alltäglichen kauen oder beißen angesetzt wird.

Der Kiefermuskel (Musculus Masseter) ist ein Stressmuskel, es mag gleichwohl ferner andere Auslöser für das Malmen geben, sobald z. B. eine Plombe überhöht ist, die Krone nicht veritabel sitzt oder bei einer mangelnden Stellung des Kiefers.

Ein Besuch beim Zahnarzt mag nützlich sein, die Verfahrensweise bei Zähnepressen (Zähneknirschen) wäre, eine Knirscherschiene produzieren zu lassen, welche über eine bestimmte Zeitspanne nachts getragen wird  z. B. zuvor oder während Prüfungen, es werden Abbildungen von Ober- und Unterkiefer angefertigt und eine Schiene aus Plastik erstellt.

Massagen wie beispielsweise progressive Muskellockerung oder weiters Heilgymnastik zur Entspannung der Kiefermuskulatur.

Fühlen Sie der Ursache förmlich auf den Zahn infolge dessen dass Sie sich folgende Fragen stellen:

Leide ich unter:

periodischer starker Anstrengung

Löse ich Fragestellungen oder füge ich mich

Sind Muskeln an Kiefergelenken hart oder verspannt

Strahlen die Beschwerden zu Schläfen oder Ohren

Kopfschmerzen

Verspannungen im Nacken

Abrieb an den Schneidekanten des Gebisses

Wärme/ Kälte oder Süß/ Sauer-Sensitivität