Fremdwährung und Market Maker - Zertifikat

Handel

Zertifikate werden börslich und börsenextern gehandelt. Der Ausgeber oder ein Dritter (Market Maker) platzieren grundsätzlich im Verlauf der kompletten Laufzeit tag für Tag fortgesetzt An-und Verkaufskurse für die Zertifikate.

Indes sind sie hierzu keinesfalls verpflichtet. Der börsliche Kommerz endet wiederkehrend einige wenige Tage vor Zeitdauerende. Als Geldgeber ist es machbar, bis zu diesem Zeitpunkt unter gewöhnlichen Markterforderlichkeiten Zertifikate zu erstehen und liquidieren.

Tilgung

Die Tilgung erfolgt entsprechend den Vorbedingungen, welche dem Zertifikat zugrunde liegen. Größtenteils geschieht eine Geldzahlung. Bei einigen Zertifikaten, überwiegend Einzelaktienzertifikaten, mag es bei Valuta auch zur Überbringung des Basiswerts, beispielsweise der jeweiligen Aktie, kommen.

Bei währungsgesicherten Zertifikaten, den so geheißenen Quanto-Gefügeen, berechnet sich die Rückzahlung bei Valuta zufolge des Statuses des Basiswerts in Fremdwährung wie auch dem bei Emission des Zertifikats festgeschriebenen Währungsumrechnungskurs.

Nicht zuletzt nicht-währungsgesicherte Zertifikate mögen in Euro zurückgezahlt werden. Zur Ermittlung des Rückzahlungsbetrags bei Valuta wird in diesem Zusammenhang indes die zu diesem Moment relevante Börsennotierung der Fremdwährung eingesetzt. Wird das Zertifikat in Fremdländischer Währung zurückgezahlt, wird es sich meist um die Heimatwährung des korrespondierenden Sockelwerts handeln.

Im Zusammenhang einer Quanto-Struktur ist im Ablauf der Laufzeit folgende Funktion zu respektieren: Ein Investor nimmt teil an Unstetigkeiten des Grundwerts.

Die Wertweiterentwicklung der Zertifikate wird keineswegs ausschließlich mittels der allgemeinen Marktentwicklung geprägt, sondern ebenfalls vermöge der Zinsdifferenz, welche bei den ungleichartigen Kapitalmärkten herrscht.

Ändert sich nun während der Zeitdauer die Differenz zwischen den beiden Aufschlagssätzen, dann mag sich der Wert währungsgeschützter Zertifikate verändern. Sobald mithin selbige Zertifikate vor Fälligkeit liquidiert werden, mag eine Wandlung dieser Zinsabweichung den Wert der Zertifikate verändern.